HMbR – so nahe am Vorbild.

Verein       Historischer Modell-bahnhof Rothenburg

Was ist kürzlich gelaufen?


"Tag der offenen Türen"

Sa 23. + So 24. März

in Ebikon, Luzernerstr. 48 bei Garage Emil Frey AG, 1. Stock

Wir zeigten Züge zwischen 1970 bis 2000 in Aktion. Das Erwerben eines Diplom als Rangiermeister in Spur 1, wurde rege genutzt. Sie hatten ein Herz für HMbR und kauften unsere neuen roten Schoggiherzen. Danke, Ihr HMbR


Projekt Neuorientierung HMbR 2019

Der neue Präsident Franz Oesch (Initiant und hauptsächlicher Erbauer der Anlage) leitet somit erstmals die Geschicke des HMbR.

Konkret wird die Idee der zeitnahen historischen Widergabe des Bahnverkehrs im Modell in Rothenburg von 2000 zurück bis 1970 verfolgt und umgesetzt. Dieser Schwerpunkt steht an erster Stelle und wird mit Akribie zukünftig von allen Beteiligten gepflegt und gelebt. Diese konzentrierte Zeitspanne soll den vielfältigen, lebendigen und farbigen Bahnverkehr der SBB in Rothenburg aufzeigen können. 

Zudem besteht die Möglichkeit weitere rückliegende Epochen mit den entsprechenden Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten von Rollmaterial im Modellbahnbetrieb darzustellen. Diese Chance erachten wir im jetzigen Zeitpunkt als ebenso wichtigen Antrieb für unser hobbymässiges Tun und Schaffen im HMbR.


Weitere Infos über unsere HMbR Zukunft erfahren Sie zu gegebener Zeit. Wir bitten um Ihr geschätztes Verständnis.  

         

Aufarbeitung der Rothenburger Eisenbahngeschichte:

Vor vier Jahren konnte erstmals eine Broschüre zur Entstehungsgeschichte der ersten Eisenbahnstrecke im Kanton Luzern durch den HMbR angeboten werden. Präsident Franz Oesch wird fortan diese Geschichte weiter erforschen und zusammentragen. Nebst vielen Fotos und Skizzen sowie Plänen sind mittlerweile auch schon Bilder und Fotobücher in unserem Besitze. Diese werden treuhänderisch beim HMbR verwaltet und später dem historischen Gemeindearchiv Rothenburg zugeführt.

Neu kommt hinzu, dass der Autor auch noch die Geschichte über die beiden auf Gemeindegebiet sich befindenden Bahnwärterhäuschen und deren Bewohner sowie Betreiber von insgesamt 6 Barrierenanlagen erforscht. Zu gegebener Zeit wird diese dann in die bestehende Broschüre eingearbeitet. Damit verbunden sind die grenznahen Anlagen wie Haltestelle Rothenburg Dorf und Wärterhäuschen auf Emmergebiet.

Wer Interesse bekundet Franz Oesch in dieser Angelegenheit tatkräftig zu unterstützen, wird eingeladen sich mit ihm in Verbindung zu setzen. Er freut sich sehr wenn folgende Unterlagen eingearbeitet werden könnten:

-- Fotos von der Strecke Rothenburg bis Emmenbrücke aus der Frühzeit  bis ca 1970

-- Elektrifizierung der Doppelspur

-- Bilder Wärterhäuschen

-- Fotos Militärtransporte AMP Rothenburg

-- Geschichten, Skizzen usw.

Franz Oesch: Tannenfels 3, 6023 Rothenburg, Tel: 041 280 31 72

E-Mail: oefra@gmx.ch

s.a: Angaben weiter unten



Nebenan sehen Sie diverse Bilder von der Modellbahn-Ausstellung 2014 in Burgdorf.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In 95 Sekunden durch den Bahnhof Rothenburg in Echtzeit? Dies ist möglich, wenn sie unter "www.Youtube.com" eine Führerstandsfahrt Luzern - Genf aufrufen. Zwischen Min. 8.36 bis 10:13 fahren sie die Strecke in Echtzeit (wie unser Torso im Modell) ab. Sie erkennen, dass sich in der Zwischenzeit sehr vieles im, am und auf dem Bahnhof Rothenburg gegenüber 1996/97 verändert hat. Viel Spass dabei.

--------------------------------------------------------------------------------

 

Eisenbahnen in Rothenburg

Die Geschichte wird bisher im Gemeindearchiv von Rothenburg mit wenigen Informationen festgehalten. Uns HMbR ist es ein grosses Anliegen, bisher Unbekanntes kennen zu lernen, festzuhalten und so zur Vervollständigung der Rothenburger Eisenbahngeschichte beizutragen. Deshalb suchen wir auf diesem Wege in Form eines dringlichen Aufrufes, Material, Infos, Fotos, Bilder, Skizzen, Pläne usw. die dazu beitragen sollen ein umfassendes Wissen über Rothenburgs Eisenbahnen zu bekommen. Wer im Estrich, Keller oder sonstwo, wie auch im Nachlass passende Unterlagen findet, rufen wir dazu auf uns das Material zwecks Archivierung zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich gelangt das Material nach Sichtung und Festhaltung auf Film oder Foto wieder an den Einsender zurück. Wir danken für das aktive Mitmachen und freuen uns auf Kontakte aus der Bevölkerung von Rothenburg und Umgebung.

  


Besichtigung Baufortschritte:

bei Garage Emil Frey AG in Ebikon 

Haupteingang Ost, Luzernerstrasse 48, im 1. Stock  

Termin und Öffnungszeiten:  Frühjahrsausstellung Garage Emil Frey AG und T.d.o.T. HMbR: Sa und So 23.+24. März, 10:00 bis 16:00 Uhr Züge zwischen 1970 und 2000 sind im Einsatz zu sehen.

Freier Eintritt, Wir freuen uns auf Ihren geschätzten Besuch.

-- An Sonntagen sind die Türen zur Anlage geschlossen. Ausgenommen wenn die Garage Emil Frey AG  Fahrzeug-Ausstellung hat.                                  

Haupteingang Ost, 1. Stock, Garage Emil Frey AG, (Mitsubishi/Ford) Luzernerstrasse 48, 6030 Ebikon,  ÖV  Bus Nr. 22 oder 23  bis Haltestelle "Falken" 

 

Wir suchen: 

                           

-- geeignete, kompetente Modellbahner zur Sicherstellung des einwandfreien Bahnbetriebes.   

Die Pflege des Rollmaterials sowie die Sicherstellung der gut funktionierenden Gleisanlage sind Garant für viel Spass am Fahrbetrieb der Anlage.

-- bahnhistorisch interessierte Modellbahner

Der vielfältige, interessante und farbige SBB Fahrbetrieb zwischen 1976 bis 1996 lässt Eisenbahnerherzen höher schlagen. Wer hier für Rothenburg sein Wissen und Können einbringen möchte, ist bei uns richtig und herzlich Willkommen.

-- Unterstützung durch Gönner und Sponsoren  

Ein Vorhaben unserer Grösse braucht finanzielle Mittel um überleben zu können. Wir leisten dazu sehr gerne die eigentliche Arbeit. Sie können uns die benötigten Geldmittel bereit stellen. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns jetzt schon recht herzlich.

Einzahlungen: auf Raiffeisenbank 6023 Rothenburg, Zugunsten: CH37 8120 4000 0076 1344 1,  Historischer Modellbahnhof Rothenburg, Luzernerstrasse 48, 6031 Ebikon: Konto Nr. 60-4021-5  

Interessenten erhalten gerne Auskunft von unseren Mitgliedern an der Anlage oder durch den Präsidenten und Initianten der Anlage

Franz Oesch, Tannenfels 3,  6023  Rothenburg                                     Tel: 041 280 31 72 oder oefra@gmx.ch