LOKI

Das Schweizer Magazin für 

Eisenbahn- und Modellbahnfreunde

 

 

LOKI – Das Schweizer Modellbahnmagazin

LOKI 09 2018

Projekt 1999 - Vision 2000     Wie alles begann

Eine spannende Zeitreise rund um den Bahnhof Rothenburg. Vorbildanalyse, Konzept "eisenbahngeschichtliches Zeitdokument", Rückblickend philosophisch, breit abgestützte Unterstützung, Selbstbau, Ausstellungen, wenn der Erfolg abreisst, und plötzlich ist alles anders.    Text und Fotos: oefra


 
LOKI 11 2018

Neustart in Ebikon – Neuauferstehung einer Anlage

Wieder an der Öffentlichkeit, Ein Ausbau ist unumgänglich, Das optische Leben der Anlage, Wissen mit dem Modell weitergeben, Von der Betriebs- zur Showanlage, Das Vereinsleben, Die Geschichte weiter spinnen.  Text und Fotos: oefra

 
LOKI 12 2018

Freie Fahrt in Rothenburg

Jetzt gibt es einmal ordentlichen Fahrbetrieb. Vorbildgerechter Betrieb, Manöver sorgen für Betrieb, Gedanken über einen Betrieb, ein gewöhnlicher Werktag zwischen 16:00 und 16:30 Uhr, da war einiges los, Zum Schluss.        Text: oefra, Fotos: krumifot und Hans Roth
LOKI 06 2000

1. Innerschweizer Modulbahn Ausstellung Rothenburg

Neue Modellbahn Dimension. Turnhalle, und doch fast zu klein, Rothenburg in "Rothenburg", Anlagen für zwei Tage in der Turnhalle. Lok Taufe, Rund 5000 Besucher bei freiem Eintritt.                                                                           Text/Bilder: Martin von Meyenburg
LOKI 12/ 1997 / 04/ 06/ 11/ 1998

Projekt 1999 - Vision 2000        Bau der Anlage

Visionen im Hobby, Auslöser zum Projekt, Konzept, Bau, Finanzen, Ihre Mitarbeit ist erwünscht, Vorteile für LOKI-Leser, Auf leisen Geleisen, Schalldämmung, Rothenburger Gleisbau, Schotter, Vorbild / Modell, Begriffe und Definitionen, Schotterbett, Links und rechts des Gleises, Kabelkanäle, Spleisskabinen, Kabelverteiler, Schächte, Gleisisolierungen, Gleismagnete, Gleisversicherung.    Text und Fotos: oefra

LÖKELI - JOURNAL   1/98 u. 3/99

Modellbauprojekt, Bahnhof Rothenburg im Modell 1:87

Lökeli Journal berichtet, wie alles anfing. Über das Original Stellwerk, paar Worte zum Bau, Ihre Mitarbeit ist gefragt, praktischer Aufbau, Wohnhaus im Halbrelief, Details.  Text und Fotos: Martin Klauser

 
 
LOKI 11/1990

Gleisplan Entwurf  Oberlangenegg

Ein Landbahnhof an einer eingleisigen Strecke. Kinderträume als Auslöser für Gleisplan zeichnen, Thema, Gleisplan, Fahrzeugeinsatz und Bau.                         Text und Plan: oefra, Illustrationen: Rudolf Merz alias Loisl

Eisenbahn Amateur   02/2016

Die Modelleisenbahn zu Besuch im Schulhaus

Nach 15 Jahren präsentierte der Verein HMbR erstmals wieder seine Anlage im heimatlichen Rothenburg. Bildbericht über Vorführungen für Schulklassen.

Text und Fotos: Claude Cornaz SVEA

Die Modelleisenbahn 2/3/11 1985

Stationstraktoren der SBB

Die mittlerweile ausrangierten kleinen wichtigen Helfer auf Bahnhöfen
haben ausgedient. Jahrzehntelang waren sie unentbehrlich und waren
für die Zustellung in die unzähligen Anschlussgeleise verantwortlich.
Erleben Sie die Blütezeit ihres Einsatzes mit tech. Daten.                 oefra

LOKI 01/2005

Im VHS Luzern, Konsequent 1:87

Im Verkehrshaus in Luzern konnte man erstmals den längsten Modellbahnhof konsequent im Massstab 1:87 live im Einsatz sehen. Dazu wurde vor Publikum gebaut und konnte man selber eigene Züge zum Fahren mitbringen.

 
Die Modelleisenbahn 9/1987

Wie aus Hartholz verschiedene Prellbockmodelle entstehen.

Die Gleisenden der meisten Anschlussgleise wurden mit festen
Abschlüssen gesichert. Diese Prellböcke sind in grosser Vielfalt überall
anzutreffen. Eine Auswahl zum Selbstbau in Beton und Stahl sehen sie hier.

Die Modelleisenbahn 2/1985

Güterwagen Waschanlage Vorbild und Modell

Diese Bodeneinrichtungen auf einer Modellbahnanlage sind wenig anzutreffen, gehören aber heute noch zu den wertvollen Hinguckern für Besucher aller Art. Lassen sie sich inspirieren und setzen sie solche richtig in Szene.

 
 

Weitere interessante Artikel über das eine und andere Thema, auch als Ergänzung werden hier bei Verfügung eingebaut.
Viel Vergnügen wünscht der Verein HMbR